Wandern tut gut - wandern im Januar


Wer wandert, bringt seinen Körper so richtig auf Touren: Herz und Kreislauf, Muskeln und Abwehrkräfte können von der Bewegung unter freiem Himmel profitieren. Außerdem kann Wandern gegen Befindlichkeitsstörungen helfen – wer unter Verspannungen, Kopfschmerzen, Nervosität oder Stresssymptomen leidet, sollte die Wanderschuhe regelmäßig anziehen.


Rundwanderweg in Essen Kupferdreh


Etwa 20 Kilometer misst der Wanderweg um den Essener Stadtteil Kupferdreh. Das Wegezeichen ist ein weißes K im Kreis auf schwarzem Grund. Als Start der Strecke bietet sich die S-Bahn-Haltestelle Essen-Kupferdreh an. Der Pingenweg zählt zu den Besonderheiten für das Wandererlebnis auf dem Kupferdreh: Hier erinnern wannenartige Vertiefungen in den Wäldern oberhalb von Deile und Deilbachtal an die älteste Abbauart von Kohle. Zum Teil führt der Weg über sehr schmale Waldwege und an vielbefahrenen Straßen entlang, sodass bei der Wanderung Vorsicht angebracht ist.




2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen