top of page

Der Zauber der Pastinaken

Diese oft übersehene Wurzelgemüse hat mehr zu bieten, als man auf den ersten Blick vermuten würde. Lass uns gemeinsam in die Geschichte eintauchen, von der Ernte bis zum Teller, und entdecken, warum die Pastinake einen festen Platz in unserer Küche verdient hat.


Der Zauber der Pastinaken
Der Zauber der Pastinaken

Die Pastinake, auch bekannt als Pastinaca sativa, stammt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum und ist seit Jahrhunderten ein fester Bestandteil der europäischen Küche. Ihr einzigartiger süßlicher Geschmack und ihre vielseitige Verwendbarkeit machen sie zu einem echten Geheimtipp. Die Haupterntezeit erstreckt sich von Herbst bis Frühling, wobei die Wurzeln nach den ersten leichten Frösten ihren süßen Geschmack intensivieren.


Lagerung und Tipps

Die gute Nachricht ist, dass Pastinaken zu den Gemüsesorten gehören, die sich hervorragend lagern lassen. Im Gemüsefach des Kühlschranks bleiben sie mehrere Wochen frisch. Am besten bewahrst du sie in einem perforierten Plastikbeutel auf, um die Feuchtigkeit zu regulieren. So bleiben sie knackig und behalten ihre wertvollen Nährstoffe.


Inhaltsstoffe und Nährstoffe

Was macht die Pastinake so besonders? Diese Wurzel steckt voller guter Dinge. Neben einer Fülle von Ballaststoffen enthält sie Vitamin C, Vitamin K, Folsäure und eine beachtliche Menge an Mineralien wie Kalium und Magnesium.


Gesundheitliche Vorteile

Stärkung des Immunsystems

Dank ihres Vitamin-C-Gehalts trägt die Pastinake dazu bei, dein Immunsystem zu stärken und dich vor Erkältungen zu schützen.


Knochengesundheit

Vitamin K und Magnesium unterstützen die Knochengesundheit, was besonders im Alter von großer Bedeutung ist.


Herzgesundheit

Der hohe Gehalt an Ballaststoffen und Kalium wirkt sich positiv auf den Blutdruck aus und fördert so die Gesundheit des Herzens.


Schwangerschaft

Die enthaltene Folsäure ist während der Schwangerschaft wichtig für die Entwicklung des Babys und die Vermeidung von Neuralrohrdefekten.


Verdauungsfördernd

Die Ballaststoffe in Pastinaken unterstützen eine gesunde Verdauung und können Verstopfung vorbeugen.


Perfekte Zubereitung

Die Pastinake entfaltet ihren vollen Geschmack am besten durch das Rösten im Ofen. Einfach schälen, in Stücke schneiden, mit Olivenöl beträufeln, würzen und ab in den Ofen. So bleiben die Nährstoffe optimal erhalten. Alternativ kannst du sie auch zu einer leckeren Suppe oder einem Püree verarbeiten.


Harmonie in der Küche

Pastinaken harmonieren wunderbar mit anderen saisonalen Gemüsesorten. Versuche sie zum Beispiel in einem Eintopf mit Karotten und Sellerie oder als Beilage zu gebratenem Fleisch. Der süßliche Geschmack der Pastinake verleiht jedem Gericht eine besondere Note.


Eigenanbau-Tipps

Wenn du Platz in deinem Garten hast, lohnt es sich, Pastinaken selbst anzubauen. Setze die Samen im Frühjahr in lockeren Boden und halte ihn gut feucht. Die Erntezeit beginnt im Herbst und erstreckt sich bis in den Winter hinein.


Der Zauber der Pastinaken


In den Worten von Jean Anthelme Brillat-Savarin: "Die Entdeckung eines neuen Gerichts verleiht größeres Glück als die Entdeckung eines neuen Sterns."

Die Pastinake mag zwar bescheiden aussehen, aber sie birgt einen Schatz an Geschmack und Gesundheit. Also, wag dich an dieses unterschätzte Gemüse heran und lass dich von ihrer Vielseitigkeit überraschen!




Die MMHFood Kochbuchreihe Winter lädt dazu ein, die Pastinake in all ihren Facetten zu erkunden und sich von ihrer kulinarischen Magie verzaubern zu lassen. Mach dich bereit für eine Woche voller köstlicher Entdeckungen und winterlicher Gaumenfreuden!

bottom of page