top of page

Dein grünes Powerpaket für Gesundheit und Genuss

Heute tauchen wir gemeinsam in die Welt des Chicorées ein – ein knackiges Gemüse, das nicht nur fantastisch schmeckt, sondern auch eine Fülle an gesunden Inhaltsstoffen mitbringt. Wir werden uns die Herkunft, den Erntezeitpunkt, die Lagerfähigkeit, die Nährstoffe und Gesundheitsvorteile, die Zubereitung in der Küche sowie den Eigenanbau genauer anschauen. Also, lass uns loslegen!


Dein grünes Powerpaket für Gesundheit und Genuss
Dein grünes Powerpaket für Gesundheit und Genuss

Chicorée auf Weltreise

Chicorée, auch Endivienzichorie genannt, hat seinen Ursprung im Mittelmeerraum. Im 19. Jahrhundert entdeckte man, dass die Blätter besonders zart und mild werden, wenn die Wurzeln in Dunkelheit nach der Ernte nachwachsen. Seitdem ist Chicorée zu einem beliebten Gemüse geworden, das weltweit angebaut wird.


Frisch und knackig genießen

Die besten Chicorée-Köpfe erntet man im Winter. Die gute Nachricht? Chicorée ist nicht nur winterfest, sondern auch äußerst lagerfähig. Bewahre ihn im Gemüsefach des Kühlschranks auf, eingewickelt in feuchtes Papier oder in einem Plastikbeutel, um die Frische zu bewahren.


Das grüne Powerpaket

Chicorée punktet nicht nur mit seinem erfrischenden Geschmack, sondern auch mit einer Reihe von Nährstoffen. Dazu gehören Ballaststoffe, Vitamine (vor allem Vitamin K, A und C), Kalzium, Magnesium und Eisen. Diese Kombination macht Chicorée zu einem echten Superfood.


Dein Körper sagt "Danke!"


Verdauungsfördernd

Die Ballaststoffe im Chicorée fördern eine gesunde Verdauung und unterstützen so dein Wohlbefinden.


Vitaminreicher Boost

Die enthaltenen Vitamine stärken dein Immunsystem und tragen zu gesunder Haut und Knochen bei.


Blutdruckregulierung

Kalium im Chicorée kann dazu beitragen, deinen Blutdruck zu regulieren.


Entzündungshemmend

Die entzündungshemmenden Eigenschaften helfen, Entzündungen im Körper zu reduzieren.


Gewichtsmanagement

Mit wenigen Kalorien und vielen Ballaststoffen ist Chicorée ein idealer Begleiter für eine ausgewogene Ernährung.


So holst du das Beste heraus

Chicorée kann roh in Salaten genossen werden oder durch Kochen und Braten eine mildere Geschmacksnote erhalten. Ein perfekter Tipp: Entferne die äußeren Blätter, schneide den Strunk ab und teile den Kopf. Der Strunk kann etwas bitter sein, aber der Rest des Chicorées ist eine wahre Delikatesse.

Zwei zusätzliche Zubereitungsmöglichkeiten sind Chicorée-Rollen mit Frischkäsefüllung – eine köstliche Vorspeise – und Chicorée-Gratin, bei dem die leichte Bitterkeit des Gemüses durch die Kombination mit Käse gemildert wird.


Mit wem Chicorée am besten tanzt

Chicorée harmoniert besonders gut mit Äpfeln, Walnüssen, Zitrusfrüchten, Käse und Datteln. Ein Salat mit Chicorée, Äpfeln und Walnüssen ist nicht nur ein Fest für den Gaumen, sondern versorgt dich auch mit einer geballten Ladung an Nährstoffen.


Frisch aus deinem Garten

Du möchtest dein eigenes Chicorée anbauen? Kein Problem! Chicorée liebt lockeren Boden und benötigt etwa 3-4 Monate, bis er erntereif ist. Pflanze die Samen im Frühling und erfreue dich im Herbst an deiner eigenen Ernte.


In Anbetracht der Vielfalt und Gesundheit, die Chicorée in unser Leben bringt, möchte ich mit einem Zitat schließen: "Die Gesundheit ist ein kostbares Gut, und Chicorée ist der bunte Wegweiser zu einem vitalen Lebensstil."


Genieße deinen Chicorée in vollen Zügen und lebe gesund und genussvoll! 🌿✨




bottom of page