top of page

Dein gesunder Begleiter für Genuss und Wohlbefinden

Möhren, oder auch liebevoll Karotten genannt, sind nicht nur lecker, sondern auch wahre Powerpakete an Nährstoffen, die viele gesundheitliche Vorteile bieten. Lass uns gemeinsam in diesem Blogbeitrag einen Blick auf die Herkunft, den Erntezeitpunkt, die Lagerfähigkeit, die Inhaltsstoffe, und Nährstoffe werfen, bevor wir uns in die Küche begeben, um die besten Zubereitungsmöglichkeiten zu entdecken. Zum Schluss verrate ich dir noch ein paar Tipps für den Eigenanbau.


"Die Natur schenkt uns alles, was wir brauchen, um gesund zu leben, und die Möhre ist ein leuchtendes Beispiel für die Fülle, die sie uns schenkt."
"Die Natur schenkt uns alles, was wir brauchen, um gesund zu leben, und die Möhre ist ein leuchtendes Beispiel für die Fülle, die sie uns schenkt."

Wo Möhren zu Hause sind

Möhren haben ihren Ursprung im sonnigen Mittelmeerraum, haben aber mittlerweile die ganze Welt erobert. Sie sind in verschiedenen Sorten und Farben erhältlich und aus keiner Küche mehr wegzudenken.


Erntezeitpunkt und Lagerfähigkeit - Frische für deine Küche

Die besten Möhren erntet man im Frühling bis Herbst. Damit du möglichst lange etwas von ihnen hast, sollten die Möhren vor dem ersten Frost geerntet werden. Lagere sie am besten an einem kühlen Ort – sei es im Kühlschrank oder einem dunklen Keller – in perforierten Plastiktüten, um die Feuchtigkeit zu regulieren.


Inhaltsstoffe und Nährstoffe - Das steckt drin

Möhren sind nicht nur farbenfroh, sondern auch vollgepackt mit Beta-Carotin, Ballaststoffen, Vitamin K1, Kalium und Antioxidantien. Besonders das Beta-Carotin, das für die leuchtend orangefarbene Farbe verantwortlich ist, wandelt sich in deinem Körper zu Vitamin A um und unterstützt deine Sehkraft und dein Immunsystem.


Möhren für dein Wohlbefinden


Klare Sicht 

Das enthaltene Vitamin A ist entscheidend für deine Augen und kann dazu beitragen, Augenerkrankungen vorzubeugen.


Herzgesundheit

Die Ballaststoffe und Antioxidantien in Möhren können deinen Cholesterinspiegel senken und das Risiko von Herzkrankheiten verringern.


Schöne Haut

Beta-Carotin sorgt nicht nur für die schöne Farbe, sondern fördert auch die Gesundheit deiner Haut und schützt vor Sonnenschäden.


Gewichtsmanagement

Die Ballaststoffe in Möhren können dir ein Sättigungsgefühl vermitteln und so beim Gewichtsmanagement unterstützen.


Entzündungshemmend

Die Antioxidantien in Möhren können Entzündungen im Körper reduzieren und so zu deinem allgemeinen Wohlbefinden beitragen.


Die volle Power der Möhre nutzen

Damit du alle gesunden Inhaltsstoffe optimal nutzen kannst, solltest du Möhren schonend zubereiten. Ob gedämpft, gegrillt, gebraten oder roh – die Zubereitungsmöglichkeiten sind vielfältig. Du kannst sie auch in Form von frisch gepresstem Möhrensaft oder als Teil eines Ofengemüses genießen. Egal wie du sie wählst, die natürliche Süße wird dich überzeugen.


Harmonie in der Küche - Möhren und ihre Freunde

Möhren passen hervorragend zu anderen saisonalen Leckereien wie Äpfeln, Sellerie, Lauch und Kartoffeln. Ob als Eintopf oder frischer Salat – der Geschmack und die Gesundheit gehen Hand in Hand.


Frisch aus deinem Garten

Wie wäre es damit, Möhren selbst anzubauen? Lockere Erde und regelmäßiges Gießen sind dabei entscheidend. Beachte, dass Möhren tief im Boden wachsen, also sorge für eine gute Bodenstruktur.


In Anbetracht all der Vorzüge von Möhren und ihrer positiven Auswirkungen auf deine Gesundheit möchte ich dir abschließend mit auf den Weg geben: "Die Natur schenkt uns alles, was wir brauchen, um gesund zu leben, und die Möhre ist ein leuchtendes Beispiel für die Fülle, die sie uns schenkt."

Nutze die Vielseitigkeit der Möhre für ein Maximum an Geschmack und Gesundheit in deinem Alltag.


Passende Kochbücher für die Saison Januar bis März:







bottom of page